Ein rattenscharfer Korb

Am langen Pfingstwochenende 2017 war ich bekanntlich als Korbmacherin auf dem Mittelaltermarkt in Münzenberg. Eine junge Frau stand vor mir und fragte, ob ich ihr ein kleines Körbchen aus ungeschälten Weiden anfertigen könnten. Da ich zeitgleich auch einen Flechtkurs gegeben habe waren genügend Weiden vorhanden und ich habe nach Beendigung des Flechtkurs angefangen dieses kleine Körbchen zu flechten.

Was in dem Körbchen transportiert werden sollte war klar und die Maße auch. Das Körbchen wurde dann von der jungen Frau auch abgeholt und es schien ihr auch zu gefallen. Ich bat dann bei der Übergabe um ein Bild mit Inhalt. Und vor einigen Tagen bekam ich dann das versprochene Bild.

Zitat: Die vier passen perfekt rein und haben sich gleich im Korb wohl gefühlt und vor allem bleiben sie drin liegen. Auch zum raus schauen, wenn sie mal neugierig sind ist es perfekt.
PS: Und noch mal vielen lieben Dank, dass sie es so schnell für mich angefertigt haben

Liebe Selina, das habe ich gerne gemacht und bedanke mich für das Bild. Ich wünsche weiterhin viel Freude mit dem Körbchen und hoffe den Tieren gefällt es auch in Zukunft so bequem durch die Gegend getragen zu werden.