Kreative Finger und Flechtarbeiten

Geflochtene Körbe gibt es schon seit ca. 10000 v. Chr., wie Funde im Nahen Osten belegen.
Und seit jeher werden alle Körbe auch heute noch mit der Hand geflochten. Eine maschinelle Herstellung ist nicht möglich.

Bei der Korbflechterei werden die unterschiedlichsten Formen mit verschiedenen Materialien hergestellt. Neben den bekannten Weiden werden unter anderem auch Peddigrohr, Boondoot, Weidenschienen und Elha (Seegras) verwendet.

Aus Vollweiden (geschält oder als grüne Weide mit Rinde) werden Gebrauchsgegenstände als geschlagene Arbeit hergestellt, wie z.B. den Einkaufskorb oder Wäschekorb.

Weidenschienen sind gespaltene und gehobelte Weiden, die für die Feinflechterei Verwendung finden. Daraus werden u.a. filigrane Schalen, Dosen usw. hergestellt.

Peddigrohr und Boondoot werden oft zur Herstellung feinerer Körbe verwendet. Ihr Vorteil liegt im geringeren Gewicht eines Korbes. Die Festigkeit für den Alltagsgebrauch ist auch bei diesem Material gegeben.

Im Folgenden sehen Sie einige meiner Arbeiten aus verschiedenen Materialien und Herstellungsmethoden.

Wenn Sie Interesse an einem der unten aufgeführten Stücke haben, dann nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf. Auch individuelle Wünsche können Sie mir gerne nennen. Ich berate Sie gerne und umfassend.

Die Feinflechterei: Herstellung von Weidenschienen