Informationen für Veranstalter

Falls Sie Veranstalter sind und überlegen, ob ich mit meinem Marktstand und meiner Ware zu Ihrer Veranstaltung passe, möchte ich Ihnen bereits im Vorfeld einige Informationen an die Hand geben. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Meine Vita

Meine Vita

Von 1980 bis 1983 habe ich den Beruf als Korbmacherin auf der staatlichen Berufsfachschule in Lichtenfels erlernt. Mit einem Facharbeiterbrief in der Hand habe ich mich nach 27 Jahren entschlossen mich in meinem damals erlernten Beruf selbstständig zu machen. Ich liebe diese handwerkliche Arbeit und bin stolz auf meine ausschließlich selbst hergestellten Korbwaren und den hohen Qualitätsanspruch, den ich mir selbst auferlegt habe.
Die Kommunikation mit Menschen auf Märkten und Veranstaltungen macht mir sehr viel Spaß. Ist es doch immer wieder mal ein Quell für neue Ideen.

Marktzelte

Marktzelte

Ich besitze 2 Marktzelte, die je nach Veranstaltungstyp eingesetzt werden können.

MarktzeltEin Marktzelt mit rundum laufenden Metallgestell mit einer Polyesterplane in Leinenoptik. Die Seitenteile und das Rückteil können geöffnet werden. Dieses Zelt benötigt keine Heringe oder Abspannungen und kann somit auf jedem Grund aufgebaut werden.
Maße: 3m x 3m

 

 

Wiki-VerkaufsstandEin mittelalterlichen Marktstand auf der Grundlage eines Wikingerzeltes.
Das Gestänge ist aus Holz und die Zeltplane aus einem Gemisch aus Baumwolle und Leinen.
Auch hier sind keine Befestigungen im Boden notwendig.
Maße: 4,5m x 4,5m

 

 

Mittelalterfest Büdingen 2013Ein zweites Wiki-Zelt wird verwendet wenn zum Beispiel Mitmachaktionen angeboten werden.

   Maße für beide Zelte zusammen 8,0 x 4.5m

 Mittelalterliche Gewandung ist selbstverständlich vorhanden.

Warenangebot

Warenangebot

Zum Verkauf kommen ausschließlich selbst gefertigte Korbwaren.

Das verwendete Material reicht von Weiden (ungeschält oder geschält), die nicht chemisch behandelt wurden, über Peddigrohr, Seegrasschnur, selbst hergestellten Weidenschienen für die Feinflechterei und Stuhlflechtrohr.

Flechtvorführung

Vorführung

Gerne zeige ich Ihren Besuchern und Gästen die unterschiedlichen Arbeiten eines Korbmachers.

Neben der Herstellung von Korbwaren, wie sie landläufig bekannt sind, zeige ich gerne die Feinflechterei. Diese Facette des Korbmachers ist so gut wie unbekannt. Aus geschälten Weiden werden hier dünne und schmale Weidenschienen vor Ort hergestellt, welche dann über einer Holzform zu Schalen oder Schmuckdosen verflochten werden. Das Ergebnis sind filigrane Flechtarbeiten.

Eine wenig bekannte Flechttechnik in Deutschland ist auch die Herstellung von Korbwaren in Perigord Technik aus ungeschälten Weiden.

Weiterhin besteht die Möglichkeit das Entstehen eines Stuhlgeflechts vorzuführen. Das bekannteste Geflecht ist hier das Wienergeflecht, welches sich am Besten für Sitzflächen eignet. Eigene Stühle zum Ausflechten sind vorhanden.

Bitte beachten Sie, dass bei der Flechtvorführung von Korbwaren aus Vollweide diese Nass sind und je nach Länge der Veranstaltung feucht gehalten werden müssen. Ein empfindlicher Fußboden ist hierfür also nicht geeignet. Auch sollte ein Wasseranschluss in der Nähe zur Verfügung stehen.

Bei vorführendem Handwerk erwarte ich eine Ermäßigung auf die Standgebühr bzw. einen Wegfall derselben.

Kinderflechtkurs

Mitmachaktion

Gemeinsam mit Kinder und natürlich auch Erwachsenen kann ich während einiger Märkte kleine Flechtkurse geben. Hier wird mit Peddigrohr in kurzer Zeit ein kleiner Korb geflochten und so manch einer wird vielleicht sein Interesse an der Flechterei entdecken. Der Zeitaufwand für eine Schale aus Peddigrohr beläuft sich auf ca. 2 Stunden. Das Flechten mit Peddigrohr ist zum Beispiel auch für Ferienspiele geeignet.

Sonstiges

Sonstiges

In der Regel wird Kreative Finger immer mit 2 Personen an einer Veranstaltung teilnehmen. Somit ist gewährt, dass der Stand während der Veranstaltungsdauer ständig besetzt ist.

Bilder

Bilder zu den Marktständen finden sie im Menü Veranstaltungen unter Presse und Berichte und zu meinen Korbwaren hier.

Print Friendly


Print Friendly