Schlagwort-Archive: 1250 Jahre Seulberg

Mittelalter Spectaculum in Seulberg am 18. und 19. März 2017

Seulberg, ein Stadtteil von Friedrichsdorf in Hessen, feiert in diesem Jahr seinen 1250sten Geburtstag. Begonnen wird das Jubiläumsjahr mit einem Mittelalter Spectaculum rund um die Seulberger Kirche.

Auch ich werde teilnehmen mit meinen Korbwaren, werde das alte Handwerk des Korbmachens zeigen und wer mag kann gegen einen Obulus gerne selbst einmal mit Weiden flechten.

Am 18. und 19. März 2017 wird Seulberg zurück ins Mittelalter katapultiert und ich freue mich schon auf hoffentlich zahlreiche und neugierige Besucher. Auf das deren Geldkatze prall gefüllt sind und so manch Taler einen neuen Besitzer findet.

Mein Stand wird aller Voraussicht hier zu finden sein.

 

Flyer zur Eröffnungsfeier 1250 Jahre Seulberg

Von Kursen, Märkten und meinem MOGUHL

Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell und viele Dinge, die man noch erledigen wollte mussten liegen bleiben.  Letztes Wochenende fiel der Startschuß für die Flechtkurse und auch für die Marktsaison in diesem Jahr. Und es kommt mir so vor als wäre es erst gestern gewesen.

Zum Flechtkurs habe ich einige Dinge anders gestaltet, die es den Kursteilnehmer zumindest was den Boden betrifft etwas einfacher machen soll. Aber auch das Endergebnis sollte etwas mehr Pepp bekommen. Letztendlich bleibt das Resultat für Flechteinsteiger aber eine Schale. Und ich denke ich konnte das alles auch entsprechend mit den Kursteilnehmerinnen umsetzen. Die Ergebnisse konnten sich auf jeden Fall sehen lassen und alle Teilnehmerinnen waren zu Recht stolz auf das was sie geflochten hatten.

Am nächsten Tag hieß es dann auf zum Bauernmarkt nach Bad Salzhausen. Ein komisches Gefühl ist es, wenn man die bekannten Standnachbarn mit “Ein frohes Neues” im März begrüßt. Den Standaufbau haben wir in der Winterpause zumindest nicht verlernt. An unserem üblichen Platz unter der kleinen Eiche konnte man mich und wird man mich auch in Zukunft finden.  Dieses Mal konnte ich meine Korbwaren dann auch als “Wetterauer Originale” kennzeichnen. Diese offizielle Marke der TourismusRegion Wetterau muss aber noch um einiges bekannter werden. Viele, die ich seither darauf angespochen habe kennen sie gar nicht oder können sich darunter nicht wirklich etwas  vorstellen. Da heißt es noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Und das mache ich gerne und ständig. Hier kann man es zum Beispiel nochmal nachlesen.

Nach dem Markt ist vor dem Markt und dazwischen ein freies Wochenende. Was aber nicht bedeutet, dass in der Woche dazwischen wirklich frei habe. Da warten Stuhlgeflechte, eingeweichte Weiden vom letzten Flechtkurs, die noch zu verarbeiteten waren, Anrufe, Rückrufe, Emails, Terminplanungen, Materialbestellungen und viele weitere Dinge, die absolut nichts mit Flechten zu tun haben,  aber zu erledigen sind.

Ralf AvatarZum Glück habe ich noch meinen MOGUH, der sich um viele Dinge kümmert und mich unterstützt. Was ein MOGUH ist? Ganz einfach ein ManagerOhneGehaltUndHandLanger, also meinen Mann.

Das Mittelalter-Spectaculum in Friedrichsdorf-Seulberg am 18. und 19. März 2017 erfordert jetzt ein wenig Vorbereitung. Ich werde laut Plan etwa hier stehen.

So, genug geschrieben. Ich lasse noch ein paar Bilder von Vergangenem und Zukünftigem sprechen.