Lockdown #2

Irgendwie hat man es ja doch geahnt. Im Wetteraukreis schießt die Inzidenz nach oben. Inzwischen an drei Tagen hintereinander sehr deutlich über der 200er-Marke.

Und nachdem jetzt der zweite Lockdown den Einzelhandel trifft wird auch der Gemeinschaftsladen in Nidda schließen müssen. Mit den Öffnungstagen Donnerstag, Samstag und eigentlich ab dieser Woche auch Freitags, bricht dringend benötigter Umsatz weg.

Da darf man jetzt gespannt sein, was neben dem Bundes-Lockdown, für zusätzliche Beschränkungen vom Kreis (heute?) noch auf uns zukommen.

Also ärgere mich auch weiterhin über die Corona-Leugner, Querdenker und all die anderen Irren, die sicherlich ihren nicht unerheblichen Teil dazu beigetragen haben, dass Soloselbstständige, Einzelhandel, Künstler und viele andere wieder mal einen Tritt in den Allerwertesten bekommen.

Dann werde ich mal die A-backen zusammkneifen und nach dem Motto Augen zu und durch abwarten was dann am 5.1.2021 nach der dann aktuellen Lage entscheiden wird.

Ich wünsche allen ein besinnliches und besonnenes Weihnachtsfest und einen böllerfreien, dafür gesunden Rutsch ins neue Jahr.

(rpp)Ausgenommen von diesen Wünschen sind die, die meinen ihre Grundrechte seien eingeschränkt aber dann mit ihrem unverantwortlichen Verhalten die Grundrechte vieler, vieler anderen einschränken.