5.6.2016 – Alle Wetter beim Bauernmarkt in Bad Salzhausen

KatjaDie Wettervoraussichten versprachen Tage vorher nicht wirklich gutes. Waren die Tage doch geprägt von Gewitter und Regen. Demzufolge war auch die Luftfeuchtigkeit in die Höhe geschossen. Zum Aufbau am Sonntag schien die Sonne und es trieb einem den Schweiß aus allen Poren. Und das, obwohl wir uns in Zeitlupe bewegt haben.

Doch wollen wir nicht über das Wetter schimpfen. Es war trocken, sonnig und warm.

Ich habe keine Ahnung warum, aber es waren weniger Besucher da, wie sonst üblich. Ob es doch daran lag, das bei den Wettervorhersagen teils kräftige Gewitter angekündigt wurden?

Diejenigen, die sich doch dazu entschlossen haben den Bauernmarkt zu besuchen konnten sich zumindest ohne Gedränge meine Korbwaren anschauen und so mancher Fisch aus Weide wurde gekauft.  Durch den Stuhl, den ich mitgebracht hatte, wurden wieder viele Besucher dazu verleitet mir mal über die Schulter zu schauen. So verging die Zeit mit einigen Gesprächen und Beratungen zur Pflege von Stuhlgeflechten.

Ungefähr 30 Minuten vor Ende des Marktes hatte sich dann der Himmel doch noch zugezogen. Die Wolken wurden dunkler und in der Ferne hörte man schon Donnergrollen. Jeder Marktbeschicker mit Zelt schaute nach oben und plötzlich waren alle am Einpacken. Marktbesucher waren so gut wie keine mehr unterwegs. Also haben auch wir gemütlich angefangen alles so langsam ins Auto zu verladen. Das Gewitter näherte sich langsam aber es blieb trocken, bis auch das Zelt verladen war.