Wonnemonat Mai?

Vielleicht was das Wetter betreffen wird kann man von einem Wonnemonat reden.

Veranstaltungsmäßig läuft es eher auf OhneMonat Mai hinaus. Der Flechtkurs und alle Märkte sind abgesagt. Und auch der Gemeinschaftsladen in Nidda muss weiterhin geschlossen bleiben.

Darauf gefreut und geplant war im Mai auch ein Besuch in Brouxurulles für eine Woche mit Wohnwagen zum Korbmarkt. Die Entscheidung der Veranstalter war nicht wirklich überraschen, je näher der Termin rückte:
En raison des conséquences de l’épidémie de Coronavirus,
l’édition 2021 des Rencontres Autour du Saule est malheureusement annulée.
Les 10è Rencontres auront lieu du 26 au 29 mai 2022

Nach 2020 bleibt einem fast nur noch auch das Jahr 2021 einzutüten und zu vergessen. Solange nicht immer darüber nachgedacht wird wo in Coronabeschlüssen Schlupflöcher zu finden sind, vor Gerichte gezogen wird und unliebsame Entscheidungen wieder gekippt werden, tausende ohne Rücksicht demonstrieren, wird sich die Lage nicht verbessern. Und eben jene Schlupflochsucher, Gerichtebeschäftiger und Gegenallesdemonstrierer haben dann auch eine nicht unerhebliche Mitschuld, wenn kleine wie auch mittelständische Unternehmen von der Bildfläche verschwinden, weil sie ihre Geschäfte nicht öffnen dürfen.

Und das ganze Click&irgendwas zögert Geschäftsschließungen und Insolvenzen nur hinaus. Schnelltest und mit Negativticket einkaufen? Das funktioniert auch nicht so wirklich, weil stundenlanges Anstehen viele von einem Einkaufsbummel abhält. Und ob Negativ nicht doch wirklich Positiv sein könnte, dank der bekannten Unzuverlässigkeit der Schnelltests? Nein danke, das bringt uns kein Stück weiter zur Normalität.

Wir (Katja und ich) kneifen auch weiterhin die Gesäßbacken zusammen, beschränken unser Leben, unsere Freiheit, unsere Kontakte, unsere Grundrechte auch weiterhin ein und warten auf ein Impfangebot, dass wir dann auch annehmen werden.