Erster Markt in 2020

Juli 2020 – Und am kommenden Sonntag, den 5.7. von 10 bis 17 Uhr, findet der erste Markt überhaupt für mich in diesem Jahr statt.

Bauernmarkt in Bad Salzhausen, diesmal im unteren Kurpark und nicht in der Kurallee. Als kleinen Vorgeschmack habe ich mir letzten Sonntag den Künstlermarkt dort angeschaut. Einmal weil ich neugierig war meinen zugewiesenen Standplatz zu sehen und dann aber auch ein Gefühl dafür zu bekommen wie sich das Publikum verhält.

Wie überall sind manche sehr vorsichtig und halten sich an die Gebote, andere schleichen dafür ohne Maske ungeniert mit wenig Abstand an einem vorbei. Ein komisches Gefühl, wenn man ständig umhertanzt, um doch ein wenig Abstand einhalten zu können. Gerade für diejenigen, die einem zu nahe kommen. So läuft es als Besucher.

Als Marktbeschicker kann man wenigstens durch seine Tische dafür sorgen, dass die Abstände gewahrt werden.

Worüber ich mir jetzt noch Gedanken mache, ist der Umstand, dass meine Korbwaren von allen möglichen Leuten ständig angefasst werden, so wie es bei jedem “normalen” Markt der Fall ist. Genau dieses von jedem in die Hand nehmen möchte ich aber verhinden.

Es soll nur das von den Besuchern in die Hand genommen werden was sie auch tatsächlich kaufen möchten und nicht einmal durch das gesamte Sortiment alles begrapschen mit den Worten “ach wie schön” und wieder alles hinstellen. Das mag vielleicht jetzt für manchen übervorsichtig erscheinen, doch in diesen Zeiten wie diesen erscheint es mir nur vernünftig.

Die Auslage im Zelt werde ich soweit es geht vor Korbgrapscher mit Trassenband schützen. Denn Kontaktflächen müsste ich regelmäßig desinfizieren. Bei Körben mit mehr oder weniger rauhen und ungleichmäßigen Oberflächen ist das allerdings nicht möglich.

Ich lasse mich also überraschen wie der Markt abläuft, ob ich ständig den Abstandsspruch aufsagen muss und was sonst noch alles passieren wird.

Ich habe die Nummer 6 auf dem folgenden Plan

Standplan-Bauernmarkt-2020-unterer-Kurpark