“Das war doch erst vor ein paar Tagen” oder “Wie schnell die Zeit vergeht”

Als wäre es erst gestern gewesen, so kommt es mir vor. Die Weiden für den nächsten Flechtkurs weichen schon wieder, dabei hatten wir doch grade erst einen Flechtkurs. Es kommt mir vor als würden alle Uhren schneller laufen  und die Monate bestünden nur noch aus drei Wochen.

Viel zu wenig Zeit für all die Dinge, die man erledigen wollte. Dazu dann noch wahnsinnig viele Weiden vom letzten Markt in Seulberg, die eingeweicht nach dem Markt erstmal von mir verarbeitet werden mussten.

Nach der Winterpause muss man sich erst wieder an den Marktrhytmus und die monatlichen Flechtkurse gewöhnen. Und die Aussicht auf zukünftige sonnige Tage macht dann auch einfacher.