Flechtkurs bei den Ferienspiele Ortenberg

KatjaAm 31. Juli war es so weit. Acht Kinder und Jugendliche wollten in das Korbmacherhandwerk rein schnuppern und haben sich für den Flechtkurs während der Ferienspielzeit in Ortenberg angemeldet.

Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein trafen nach und nach die jungen Kursteilnehmer am Haus an den Salzwiesen ein und wurden von mir auf’s herzlichste begrüßt. Nach einem kurzen Überblick in Material und Werkzeug konnte auch schon losgelegt werden. Zur Auswahl standen zwei unterschiedlich große Böden aus Sperrholz und reichlich buntes Peddigrohr.

Für die Jüngsten waren die Böden bereits mit Aufsteller vorbereitet, so dass sie direkt anfangen konnten zu flechten. Die Größeren haben ihre Schale von Grund auf aufgebaut. Das Schwierigste war wohl für jeden Einzelnen die Entscheidung mit welcher Farbe man beginnen soll und wie sie später zu kombinieren.

Konzentriert ging es zur Sache und zwei Stunden lang wurde geflochten, gelacht und sich unterhalten. Viel zu schnell verflog die Zeit und die kunterbunten Schalen bekamen ihren Abschluß. Mutter, Vater, Oma und Tante hätten sich ruhig zur Abholung verspäten können, so die einhellige Meinung der jungen Korbmacher/innen.

Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen und wurden stolz präsentiert und natürlich von den Erwachsenen bewundert. Alle Teilnehmer hatten Spaß an diesen zwei Flechtstunden.

Mir hat es auf jeden Fall Spaß  gemacht ein Teil meines Handwerks einer jungen Generation zu zeigen.  Es freut mich, dass  mein Kursangebot auf so großes Interesse gestoßen ist.