Schlagwort-Archive: Korbmacherei

Thonet Armlehnstuhl wieder besitzbar

Die Tage konnte ich einen wirklich schönen Armlehnstuhl von Thonet mit einem neuen Sitzgeflecht seiner Besitzerin übergeben. Solche Stühle sind teilweise eine Herausforderung, denn oft genug verlaufen die alten Flechtfäden direkt dort, wo die vorderen Stuhlbeine im Sitzrahmen verleimt sind. Und da ich keine Tischlerin bin und den Stuhl nicht auseinander nehmen kann, müssen Sacklöcher gebohrt werden. In diese werden dann die Fäden mit einem kleinen Holzkeil verklebt. So auch bei diesem Stuhl an vier Stellen.

Thonet Armlehnstuhl
Vorher
Thonet Armlehnstuhl
Nachher

Flechtkurs beim Ranstädter Tag am 4.8.2018

Mal in ein anderes Handwerk reinschnuppern, dass hat sich Andreas aka Groby vom Lederstübchen gedacht, als er sich für den heutigen Tag mit seiner Frau Astrid schon vor Monaten zum Flechtkurs angemeldet hat.

Da wir Teil des Ranstädter Kreativ- und Genussladen sind lag es nahe den Kurs beim Ranstädter Tag im Hofgut stattfinden zu lassen. Früh morgens haben wir gemeinsam das Kurszelt und auch den Verkaufsstand unserer Ladengemeinschaft aufgebaut. Und dann ging es los mit dem Flechtkurs.

Für jemand, der sonst immer nur Leder verarbeitet war das eine ganz neue Erfahrung. Und schon beim anfertigen des Bodenkreuz hieß es “Das geht ganz schön in die Finger”.  So wie die Temperaturen stiegen, stieg dann auch die Anforderung an die Kursteilnehmer die Weiden so zu verarbeiten, dass zu guter Letzt auch eine Schale entsteht. Mit und ohne eingearbeitete Griffe, ganz wie man möchte.

Flechtfehler wurden unerbittlich korrigiert. Und ob deshalb Angstschweiß vor der strengen Kursleiterin auf der Stirn zu sehen war oder ob es doch nur an der Hitz lag?

Gegen 17:00 Uhr war es dann auch geschafft. Die Körbe waren fertig und Astrid und Groby waren froh aber auch stolz auf das Geleistete. Für Groby war der handwerkliche Ausflug von Leder zu Weide eine Erfahrung, die er nicht unbedingt wiederholen möchte, jetzt aber weiß was für eine Arbeit in einem Korb steckt.

Gemeinsam haben wird dann am Verkaufsstand den Tag ausklingen lassen und uns auf den Feierabend gefreut.

 

Nur mit Ruhe und Gelassenheit

Mit Noelle Figarella
Mit Noelle Figarella

Vier Wochen Betriebsferien und Erholung auf Korsika 2017/2018 bedeuten um so mehr Arbeit nach dieser schönen Urlaubszeit. Viele Anfragen per Email oder auf dem Anrufbeantworter warteten nach der Rückkehr darauf abgearbeitet zu werden. Und auch einige Aufträge in Sachen Stuhlgeflechte mussten noch bearbeitet werden. Außerdem ist es nicht mehr lange hin bis zum ersten Markt. Aber eben alles in Ruhe.

Kein Vergleich von der korsischen Gelassenheit zu der deutschen “AllesMussSchnellGehen” und “KeineZeit” , “AmBestenGestern” Mentalität. Wofür hetzen wir uns alle so ab? Nur damit wir schneller zum Ergebnis kommen und schneller ein Neues einfordern können? Und als Konsequenz gibt es dafür Herzinfarkt, Magengeschwüre, Stress, Burnout und und und.

Also mal nicht sofort in den höchsten Gang schalten, sondern mit Ruhe anstehende Stuhlgeflechte erneuern oder Körbe flechten. Qualität bedeutet nun mal auch etwas mehr Zeit und am Preis ändert sich doch für den Kunden nichts. Außerdem habe ich oft genug die Erfahrung gemacht, dass diejenigen, die schnell einen Auftrag erledigt haben möchten, auch diejenigen sind, die sich mit dem Abholen dann sehr viel Zeit lassen. Wofür habe ich mich also abgehetzt?

Der Verbraucher ist es gewohnt alles sofort und morgen schon geliefert zu bekommen, dank Onlinehandel und kostenloser Rücksendung.  Keine Beratung und den Aufwand alle Pakete wieder stapelweise zur Post zu bringen wird in Kauf genommen. Aber bitte schnell, denn die dadurch verlorene Zeit muss ja irgendwie wieder eingeholt werden, damit man wieder woanders Online seine nächste Bestellung aufgeben kann; immer in der Hoffnung dann vielleicht das Richtige zu bekommen.

Bei mir gibt es nette Gespräche, ausführliche Beratung und, wenn gewünscht, den persönlichen Kontakt auf den Märkten, bei Flechtkursen, im Ranstädter Kreativ- und Genussladen oder auch beim Einkaufen im Supermarkt. Und bisher war wohl jeder Kunde mit dem zufrieden was ich für ihn erledigt habe. Zumindest sind mir bis heute und seit nun schon 7 Jahren “Korbmacherei Kreative Finger” keine Beschwerden zu Ohren gekommen. Es liegt wohl doch an der Ruhe und Gelassenheit Qualitätsarbeit zu liefern.

Auf ein ruhiges und gelassenes Jahr 2018.