Ist das aber teuer

RalfDiesen Satz oder ähnlich hört man so gut wie auf jedem Markt. Mal mehr oder weniger geflüstert, im Vorbeigehen oder auch seltener von Angesicht zu Angesicht. Die von Katja verkauften Korbwaren sind ausschließlich auch von ihr persönlich hergestellt worden. Bei ihr gibt es keine billige Importware zu kaufen. Und mit billig meine ich nicht nur den Preis, sondern auch die Qualität.

Zählen wir doch mal auf und entscheiden Sie dann selbst, ob Sie für diesen Stundenlohn überhaupt arbeiten gehen würden.

Für einen durchschnittlichen Einkauskorb (von ca. € 45,-) sind folgende Arbeitsschritte und Kostenfaktoren zu berücksichtigen:

  • Weiden vom Materialhändler kaufen
  • Weiden auslesen (sortieren)
  • Weiden einweichen
  • Arbeitszeit zum Flechten inkl. Auslesen ca. 4h
  • Lagerung von Mateiral und Produkten
  • Strom, Wasser, Licht, Werkzeug(reparatur)
  • Standgebühr auf einem Markt
  • Marktzelte und Ausstattung
  • An- und Abreise zu und von einem Markt
  • Internetauftritt
  • Visitenkarten und Flyer

Auch wenn manche aufgeführten Posten hier nur im Euro-Cent-Bereich liegen, so ist zu berücksichtigen, dass dies für jedes von Katja hergestellte Stück gilt. Und sicherlich fehlt noch der eine oder andere Kostenfaktor.

Und damit liegt man mehr als deutlich unter einem Mindestlohn von € 8,50.

Und wenn Sie sich jetzt fragen warum sie dann überhaupt als Korbmacherin arbeite, dann lautet meine Antwort: Weil es ihr Spaß macht und sie diesen Beruf auch als Berufung ansieht. Außerdem wird so ein Stück weit das alte Handwerk am Leben gehalten.

Ralf

Über Ralf

Der Mann im Hintergrund der Korbmacherei Kreative Finger. Verantwortlich für den Web-Auftritt, die Termine für Kunsthandwerkermärkte und der Flechtkurse, drechseln von Holzformen für die Flechtere, Marktbegleiter und vieles mehr.