Verpflichtung für das Korbmacherhandwerk

Große Verpflichtung für das Korbmacherhandwerk oder wie es ja jetzt heißt, der Flechtwerkgestaltung.

Auf der einen Seite freue ich mich, auf der anderen Seite ist es mir doch etwas unangenehm. Die Rede ist unter anderem vom 10. Januar 2017, dem Neujahrsempfang der Stadt Friedberg zu dem ich eingeladen bin und an dem ich das offizielle Zertifikat der Wetterauer Originale erhalte. Ich bin einfach nicht für solche öffentliche Veranstaltungen geeignet. Aber ich habe es mir ja auch nicht anders ausgesucht und so werde ich mich nach dem Motto “Augen zu und durch” tapfer dem Ereignis stellen (müssen).

Schließlich führe ich jetzt ein Handwerk aus, welches seit 2016 als Immaterielles Kulturerbe der UNESCO Deutschland geführt wird. Und dieses Kulturerbe zeige ich seit nunmehr schon 6 Jahren auf Märkten in der Vielflätigkeit des Handwerks und in meinen Flechtkursen gebe ich mein Wissen über dieses ca. 12.000 Jahre alte Handwerk auch gerne weiter.

Also stelle ich mich der Verpflichtung zu meinem Handwerk und nehme die Herausforderung an auch an offiziellen Terminen präsent zu sein.