3.9.2016 – Flechtkurs beim NABU Ortenberg bei idealem Wetter

Was kann man mehr erwarten? Angenehme Temperatur, Sonne und ein paar Wolken. Das ideale Wetter für einen Flechtkurs. Vier Teilnehmer haben sich am NABU Vereinsheim “Haus an den Salzwiesen” eingefunden, um das Flechten mit Weiden zu erlernen. In lockerer Atmosphäre wurde von Anfang an die Grundbegriffe und -kenntnisse vermittelt. Angefangen vom Bodenkreuz, dem Ausflechten des Boden bis hin zu Kimme, Schicht und Zuschlag war alles vertreten was ein Flechtschüler lernen muss.

Die Unterbrechung zum Mittagessen war dann eine willkommene Pause. Doch kaum waren die Teller leer gegessen wurden alle doch wieder ungeduldig und wollten an die Weiden. Also nichts wie raus an die frische Luft und ran an die Flechtwerke. So entstanden nach und nach kleine Schalen. Und überrascht war man dann doch wie unterschiedlich die Ergebnisse doch sein können, obwohl alle mit der gleichen Anzahl an Weiden geflochten haben. Naja alle nicht. Eine Teilnehmerin wollte unbedingt einen ovale Korb flechten. Dem Wunsch bin ich gerne nachgekommen, waren doch schon Vorkenntnisse vorhanden.

Allen Teilnehmern wünsche ich viel Freude mit ihren Flechtwerken.