Jahresrückblick 2013

Katja_kopf_40pxEin spannendes Jahr neigt sich allmählich dem Ende zu.

Zeit also, sich noch mal auf schöne und aber auch weniger schöne Dinge zu besinnen, die in diesem Jahr geschehen sind.

Deutlich gestiegen ist die Anzahl der Märkte auf denen ich vertreten war. Neben (Kunst-)Handwerkermärkten  standen in diesem Jahr auch drei Mittelaltermärkte auf dem Programm. Und von diesen sind mir Münzenberg und Büdingen als die besonderen Märkte in Erinnerung geblieben. Münzenberg deshalb, weil wir dort auch schon als Besucher immer den Markt als absolut erlebenswert empfunden haben und Büdingen, weil dieser Markt nur alle 2 Jahre stattfindet und die gesamte Altstadt im mittelalterlichen Glanz erstrahlt.
An beiden Mittelaltermärkten würde ich auch in den nächsten Jahren gerne  weiterhin teilnehmen dürfen.

Die Kunsthandwerkermärkte in diesem Jahr waren für mich durchweg erfolgreich. Fast jeder Besucher war erstaunt, dass das Korbmacherhandwerk immer noch in Deutschland gelernt werden kann. Und daraus resultierend konnte ich einige Flechtkurse geben, die den Teilnehmern das Handwerk des Korbmachers näher gebracht haben.

Für das kommende Jahr stehen die meisten Termine schon fest und ich würde mich auch auf Ihren Besuch freuen.

Meine Flechtkurse konnte ich 2013 in der wunderschönen Umgebung der Hofreite von Anthoms Pub geben. Immer mit einem Mittagessen (auch vegetarisch) und Sonnenschein verbunden  glaube ich, dass es jedem Teilnehmer gefallen hat.

Und in dieser Hofreite habe ich zum 1.5.2013 meine Korbmacherwerkstatt eröffnet. Nach einigen Umbaumaßnahmen und Renovierungsarbeiten hatte ich meine eigene große Werkstatt.

Ein kleines Hoffest in der Hofreite fand auch in diesem Jahr statt und sollte neue Gäste für den Pub anlocken.

Doch leider hat der Pub mangels Zuspruch nach 2 Jahren für immer seine Türen geschlossen. Und zwei inzwischen lieb gewonnene Menschen mussten ihren Traum aufgeben. Und auch ich habe zum 30.11.2013 meine Werkstatt dort verlassen. Einige baulichen Unzulänglichkeiten haben mich letztendlich dazu gezwungen.

2014 werde ich mich intensiv um eine neue Werkstatt bemühen, da ich in der glücklichen Lagen bin nicht suchen zu müssen und mir also Zeit lassen kann.

Diese zwei Ereignisse waren die einzigen, die ich zu den weniger schönen Erinnerungen im Jahr 2013 zählen kann. Missen möchte ich sie dennoch nicht.

Alles andere hat mir sehr viel Spass gemacht. Ich konnte unzählig viele nette Menschen auf den Märkten und bei meinen Flechtkursen kennen lernen, habe selbst etwas lernen können auf dem Flechtfestival in Ludwigsburg und bereue nicht, dass ich mich 2011 entschlossen habe mich in meinem 1980-1983 erlernten Beruf selbstständig gemacht zu haben.

 

So bleibt mir zum Abschluß nur übrig auf ein ebenfalls schönes und erfolgreiches Jahr 2014 zu hoffen und wünsche allen Lesern, Kunden, Freunden einen

Guten Rutsch ins Jahr 2014

Ihre/Eure

Katja Schyrer