Limeshain-Himbach ist das nächste Ziel

KatjaZum neunten Mal findet vom 16. bis 17. Juli 2016 das Hohenstaufer Spectaculum zu Limeshain-Himbach statt. Bisher immer nur als stundenweise Besucherin habe ich mich für dieses Jahr als Korbmacherin (was sonst) beworben und darf auch tatsächlich mein altes aber auch vielseitiges Handwerk den Besuchern zeigen und zu erklären.

In den letzten Tagen habe ich noch fleißig Körbe geflochten, denn bei mir gibt es keine zugekauften Korbwaren. Wirklich jedes Teil ist von mir gefertigt worden. Also kann ich mit Fug und Recht behaupten: Geworschtelt in der Wetterau. Und jetzt bin ich wie bei jedem Markt gespannt, ob solch eine Arbeit auch gewürdigt wird.  Denn mit Aussagen wie “Schön” oder “Nett” oder als Steigerung “Ach, ist das schön” bestätigt man zwar meine Arbeit, aber nach dem gefühlten 100.000sten Mal kann man es nicht mehr wirklich hören. Die schönste Anerkennung ist und bleibt eben der käufliche Erwerb von Qualitätsware oder auch Auftragsarbeiten nach Kundenwunsch.

Einen Tag vor Marktbeginn heißt es jetzt das Gespann zu beladen und gemütlich gen Himbach zu rumpeln. Gespannt bin ich darauf, wo man mich mit meinen Zelten platziert hat. Dann wird in aller Ruhe aufgebaut und alles für die kommenden zwei Markttage vorbereitet. So lautet der Plan für heute.

Samstag und Sonntag sitze ich dann auf der anderen Seite der Verkaufstheke und hoffe auf viele Besucher, kauffreudige Kundschaft und vielleicht jemanden zwischen 6 und 99 Jahre, der  selbst mal mit Peddigrohr in 1 bis 2 Stunden ein kleines Körbchen mit Holzboden flechten möchte.

Und für die ruhigere Zeit werde ich einem sehr alten Stuhl mit einem neuen Stuhlgeflecht  Leben einhauchen, damit er wieder seiner Bestimmung gerecht werden kann.

Also wen darf ich am 16. und 17. Juli 2016 an meinem Stand begrüßen? Ich freue mich.