Flechtkurs und Marktwochenende

Am vergangenen Wochenende hieß es zunächst vier Personen das Flechten mit Weiden nahe zu bringen. Geplant ist ja von mir immer eine größere Schale mit eingearbeiteten Griffen. Doch letztendlich waren 50% der Resultate doch anders als geplant.

Ich glaube mal, dass der Wunsch nach den stehen gelassenen Aufsteller tatsächlich vorhanden war und es nicht an nachlassende Kraft lag 😉

Auf jeden Fall konnte am Ende des Flechtkurses jeder Teilnehmer sein individuelles Flechtwerk mit nach Hause nehmen.

Den Sonntag habe ich dann in Bad Salzhausen auf dem Bauernmarkt verbracht. Es wurde richtig gemütlich und schön in unserer Ecke. Eine Kaffeerösterei baute Tische und Stühle auf, während eine Baumschule blühende Pflanzen drum herum verteilte. Das sah richtig gut aus und wurde so auch von den Besuchern so wahrgenommen.

Irgendwann zwischendurch wurde mir ein Stuhl vorbei gebracht, bei dem ich die Sitzfläche erneuern soll. Also ab ins Auto damit und weiter an dem Stuhlgeflecht gearbeitet, das ich mir mitgenommen hatte.
Auch wenn der Himmel meist bewölkt war und die Sonne sich nur ab und zu gezeigt hat, waren viele Besucher auf dem Bauernmarkt. Und ganz wichtig; wir haben trocken wieder abgebaut.