Weiden, Gras und Sandsteine waren heute ein Thema

KatjaHeute war es also so weit. Der dritte Flechtkurs mit und beim NABU Ortenberg hat statt gefunden. Zusätzlich kam Nachmittags noch die Jugendgruppe und ein kleiner Arbeitseinsatz Vormittags stand an.

Es war also richtig was los am und im Vereinsheim. Wie sagte jemand: “Endlich mal eben in der Hütte”.

Vier Kursteilnehmerinnen wurden in die Kunst des Weidenflechtens eingewiesen, während draußen Motorsensen und Kettensägen aufheulten. Das Außengelände bekam eine neue Frisur verpasst und die gesetzen Heckenpflanzen wurden frei geschnitten. Holz wurde gesägt und gestapelt und dicke Sandsteinbrocken zu einem Haufen aufgeschichtet.

Mit den Sandsteinen wurde dann gemeinsam mit der Jugendgruppe ein Haufen aufgeschichtet, der für Eidechsen und anderes Getier als Unterschlupf dienen soll.

Mittags gab es dann für die Flechtkursteilnehmer eine deftige Suppe und für die “Außendiensmitarbeiter” Würstchen vom Grill.

Ein schöner und erfolgreicher Tag ging gegen 17:00 Uhr zu Ende und der Eine oder Andere hat zwiscendurch mal einen kurzen Blick in den Kursraum gewagt. Vielleicht hat man ja Lust bekommen?

Morgen (4.5.2014) geht es dann zur Keltenwelt in Glauburg zum Frühlingsfest. Dort führe ich das Handwerk des Korbmachers vor. Das Auto ist schon neu beladen. Aber jetzt erst mal ausruhen vom heutigen Tag.