Erster Markttag in Münzenberg 2014

KatjaMan kann den Tag in wenigen Worten zusamenfassen: Es war heiß.
Schon früh stiegen die Temperaturen auf Höchstwerte und das Positionieren der Korbwaren im Marktzelt gestaltete sich zu einer schweißtreibenden Angelegenheit.

Danach hieß es Anstehen um die Ausstellerausweise in Empfang zu nehmen. Es hatte sich schon eine lang Schlange gebildet, doch es ging zügig voran. Danach wieder zurück zum Zelt und weitere Vorbreitungen treffen für den anstehenden Flechtkurs. Die Wanne zum Einweichen der Weiden hat sich auf jeden Fall bewährt.

Die ersten Besucher ließen dann auch nicht lange auf sich warten und trotz steigender Tempraturen war ein stetiger Publikumsverkehr zu verzeichnen. Interessiert schauten sie u.a. zu, wie der Flechtkurs abgehalten wurde.

Schön war auch, dass wir nach langer Zeit Bekannte wieder getroffen haben, die wir seit sehr langer Zeit nicht mehr gesehen haben.

Je später der Tag, desto weniger mochte man sich ob der Hitze bewegen. Bewundernswert daher auch die kämpfenden Ritter, die sich in voller Ausrüstung gegenseitig die Helme eingebeult haben.

Um 20:00 Uhr haben wir unseren Marktstand geschlossen und haben uns, einer Einladung folgend, in eines der vielen Lager auf den Weg gemacht. So haben wir den ersten Markttag abgeschlossen.

Pfingstsonntag wird es dann wieder heiß hergehen. Zumindest was die Temperaturen angeht. Ansonsten muss man abwarten und sich überraschen lassen.

Aktuell kann man das Marktgeschehen auf meiner Seite bei Facebook verfolgen.